Unsere Pferde

Auf dem Therapiehof Hohenrode leben 15 Islandpferde, darunter auch Jungpferde. Die Pferde genießen die liebevolle Betreuung und eine pferdegerechte Haltung in der Herde im Offenstall und auf großen Koppeln. Aktuell gibt es drei Gruppen: die Männer-WG, die Frauen-WG und die Jungpferde mit ihren Müttern.

 

Es gibt Gäste, die kommen zu uns auf den Hof mit dem Wunsch, mit den Pferden zu arbeiten. Aber auch wenn Sie bisher keine Berührungspunkte mit diesen Tieren hatten, haben Sie die Möglichkeit zum Pferdekontakt. In der Nähe der Pferde machen viele Menschen ganz neue Erfahrungen. Das Feedback der Pferde unterstützt Sie im Rahmen der Bearbeitung Ihrer individuellen Themen. Pferdeerfahrung ist nicht notwendig.

 

Wir wollen Ihnen die Pferde im Folgenden kurz vorstellen:

 

 

Gloí (geb. 2012)

Gloí ("der Glühende") wurde 2012 bei uns geboren und ist inzwischen Chef der Männer-WG. Gloí ist ein sehr freundliches, aber auch sehr sensibles Pferd mit viel Power. Gloí ist der Vater von Mánadis und Elja und der Großvater von Vinur.

 

Njördur (geb. 1997)

Njördur  (nur "Nördi" genannt) lebt seit mehr als 15 Jahren bei uns. Nördi hat viele Seiten. Einerseits voller Power wenn er mit den Jungen spielt, andererseits so sanft zu "seinen Menschen". Und außerdem noch ein Supersportler: Nördi war vor einigen Jahren Junioren-Weltmeister im Islandpferdesport.

 

Vidar (geb. 1996)

Vidar ("Sohn Odins") ist jetzt seit 20 Jahren bei uns. Auch wenn man es Vidar auf den ersten Blick nicht ansieht: er gehörte während seiner aktiven Zeit zu den schnellsten Rennpass-Pferden in Deutschland. Und arbeitet heute in seinem neuen Job auf dem Hof mit mindestens dem gleichen Eifer.

 

Ganti (geb. 1999)

Ganti ("der Schelm") war wie Vidar viele Jahre auf den Islandpferdeturnieren in Deutschland unterwegs. Ganti ist oft gegen Vidar gestartet, manchmal hatte Ganti, manchmal hatte Vidar die Nase vorn. Viel zu jung um in Rente zu gehen haben die beiden jetzt auf dem Therapiehof ihre eigentliche Berufung entdeckt.

 

 

 

 

Glod (geb. 2003)

Glod ("die Glühende") ist in Island geboren. Sie ist ein wahrer Schatz, ein sehr sanftes Pferd und dabei furchtlos und unerschrocken.

 

 

 

 

 

Blökk (geb. 2007)

Blökk ("die Dunkle") ist wie Glod in Island geboren. Sie kam 2010 aus Island zu uns. Blökk ist ein temperamentvolles und gleichzeitig sehr freundliches Pferd. Sie ist die Mutter von Muni.

 

 

 

 

 

 

 

Saela (geb. 2008)

Saela ("Glück") hat ein sehr freundliches und gewinnendes Wesen. Sie begrüßt die Menschen, die sich dem Stall nähern, schon von Weitem mit einem Wiehern. Saela ist die Mama von Saerun.

 

 

 

Minning (geb. 2011)

Minning heißt "Erinnerung". Sie hat ein sehr sanftmütiges Wesen, man muss sie einfach lieben. Minning ist die Mutter von Mánadis und Elja.

Kjarkur (geb. 2011)

Kjarkur ("der Mutige") ist ein sehr freundliches und menschenbezogenes Pferd. Aber auch seine Pferdekumpels mögen ihn. Kjarkur ist neugierig und immer für einen Spaß zu haben. Wenn getobt wird, ist Kjarkur immer dabei.

 

Manadis (geb. 2015)

Manadis ("Mondmädchen") hat ihren Namen wegen ihrer Farbe (Isabell). Manadis ist die erste Tochter von Minning und ein sehr freundliches und den Menschen zugewandtes Pferd.

 

 

 

Elja (geb. 2017)

Elja wurde im Sommer um 21 Uhr auf der Pferdewiese geboren. Elja stand schnell nach ihrer Geburt auf ihren Beinen und kämpfte 3 Stunden ohne Pause, bis es ihr um Mitternacht endlich gelang, die so wichtige erste Milch bei ihrer Mama Minning zu trinken. Wegen Ihres Kampfgeistes und Durchhaltevermögens erhielt sie den Namen Elja ("Kraft", "Energie"). Heute ist Elja selbst stolze Mutter von Vinur.

 

Muni (geb. 2020)

Muni ("der Verständige") ist der Sohn von Blökk. Sein Großvater ist der berühmte Orri fra Pufu. Muni ist wie die ganze Blökk-Familie sehr menschenbezogen.

 

Vinur (geb. 2021)

Vinur ("Freund") ist der Sohn von Elja. Auf dem Bild sieht man den Vinur im Alter von 2 Wochen zusammen mit seiner Mama Elja.

 

Saerun (geb. 2021)

Saerun ("Seezeichen") wurde 2021 bei uns geboren. Sie ist die Tochter von Saela. Saerun ist das lebhafteste Fohlen, dass wir bisher hatten. Es macht viel Freude ihr bei ihren Sprints über die Wiese zuzusehen. Auf dem Bild sieht man Saerun im Alter von 6 Wochen bei der Fellpflege mit ihrem Freund Vinur.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) Therapiehof Hohenrode GmbH